Bienen und Stockwaage

Seit 2 Jahren habe ich 2 Bienenvölker. Dieses Jahre habe ich einen Schwarm einfangen können und ich habe einen Ableger. Im Frühjahr konnte ich ca. 30 Kg Honig ernten. Von der Sommertracht gab es keinen Honig. Die Ausbeute war zu gering.

Ich möchte mir eine Stockwaage bauen.

Anforderungen an meine Stockwaage:

Messung des Gewichts einer Bienenbeute
Messung der Umgebungstemperatur
Messung der Luftfeuchtigkeit
Messung der Brutraumtemperatur
Von DCF77 die Uhrzeit holen
Uhrzeit in die interne Uhr übertragen
Messung der Lichtstärke
Datentransfer per WLAN
Per NTP die aktuelle Zeit holen
Speichern der Messergebnisse in einen Datenlogger
Übertragen der Messergebnisse an einen Server
Übertragen der Messergebnisse an eine Webseite
Datentransfer mit 433 MHz Modulen

Für die Elektronik benutze ich einen Arduino.

Ich habe mit mehreren Arduinotypen Versuche gemacht.  Für die Stocktemperatur, Luftfechte, Aussentemperatur , Gewicht und das 433 MHz Modul reicht ein Arduino Nano.

Für die Datenannahme und Darstellung auf einem Display sowie die Weitergabe der Daten an einen Webserver benutze ich einen Arduino Mega.

Der Webserver läuft auf einem Raspberry Pi. Hier die Webseite.

schematische-darstellung-der-stockwaagen

Posted in Allgemein, Arduino, Bienen | Leave a comment

Ardunio

Jetzt ist mein Arduino Mega2560 angekommen. Ich möchte damit eine Rotorsteuerung bauen. Mein Kenpro KR2000 Rotor hat kein Dateninterface zur Steuerung des Rotors.

Das will ich mit einem Mega2560, einer kleinen Relaisplatine und einem Display realisieren. Zusätzlich soll die Steuerung in meinem Netz erreichbar sein, damit ich auch von einer anderen Stelle die Antenne drehen kann.

Posted in Arduino | Leave a comment

Digital Contacts sortieren

Für den MD380 gibt es gibt  von Tytera Electroics das Programm CPS MD_380. Damit kann man ein Codeplug erstellen oder sich aus dem Internet einen Codeplug für das Gerät besorgen. Damit ist eine Programmierung des MD380 möglich.

Leider sind die Digital Contacts nicht sortierbar. Bei 1000 Einträgen verliert man schnell den Überblick. Deshalb habe ich mir ein Programm geschrieben, mit denen ich die Kontakte sortieren kann. So sehe ich nun an welcher Position ein Kontakt steht und ob ich den verändern möchte. Jetzt habe ich in meiner Liste die Funkamateure die ich kenne und die öfters in meiner Home-Zone auftauchen.

Posted in DMR | Leave a comment

Tytera MD-380

Heute kam der Tytera MD-380. Mein Einstieg in den Digitalfunk hier im Westerwald.

Ich hatte einige Tage vorher von der DMR-Registration eine DMR-ID besorgt.

Unter der DMR-ID 2625122 bin ich erreichbar. Auf der Frequenz 438.3875 MHz höre ich DB0DGN das Bonn/Oelberg Relais.

Dann habe ich mir ein Codefile von www.dl0ld.de besorgt. Dort habe ich die lokalen Relais eingetragen. Einige stehen schon in dem Codefile.

Es klappt soweit alles.

Posted in DMR | Leave a comment

Rauschbrücke

Ich hatte die Gelegenheit einen Bausatz einer Rauschbrücke von dem Team Funken-Lernen zu erwerben.

Der Bausatz lässt sich schnell zusammenbauen. Dank SMD geht es schnell von der Hand. Die Frontplatte ist bereits vorgefertigt, gebohrt und beschriftetet.

Dann kurz abgleichen und die Rauschbrücke ist fertig. Hier kann nachgelesen werden, wie sie funktioniert:

http://www.db0en.de/index.php?id=ovrauschbruecke

http://www.dj4uf.de/projekt/rauschbruecke/rauschbruecke.html

 

Selbstbau 149 Selbstbau 151

Posted in Rauschbrücke | Leave a comment

Kennlininenschreiber Teil 2

Inzwischen ist die Platine angekommen und ich habe Bauteile bestellt. Ich habe mich für die Lösung mit dem 12 Volt Trafo entschieden. Ebenso für die OP’s AD 820 und AD 822.

Dann habe ich für den Kennlinienschreiber ein EURO 2 Gehäuse ausgewählt. Reichelt Artikel-Nr.: GEH EG 2
Da es ein wenig eng darin zugeht, habe ich eine Frontplatte aus Pappe ausgeschnitten und den Ein/Aus Schalter (KS 8), die Kaltgerätebuchse (KES 1) und einen Sicherungshalter daran montiert. So konnte ich feststellen ob mein Einbau möglich ist ohne die Aluplatte zu verbohren.
Auf den Sicherungshalter auf der Platine musste ich dabei verzichten, aber der in die Rückwand eingebaute Sicherungshalter ist ebenso gut. Mein Sicherungshalter ist aus der Bastelkiste und entspricht wohl dem Reichelt HALTER 10,3X38.
Dann musste ich den Kühlkörper direkt an dem Kaltgeräteanschluss austauschen gegen einen der nicht so hoch ist. (Oder den vorhandenen absägen).

Kennlinienschreiber 001

Kennlinienschreiber 004   Kennlinienschreiber 003

Posted in Kennlinienschreiber | Leave a comment

Wie es dazu kam

Im QRPForum regt DC5PI Uwe an, dass der Kennlinienschreiber von DL4JAL noch einmal nachgebaut werden sollte, da er entsprechende Anfragen hatte.  Das Projekt ist von DL4JAL protokolliert worden.

http://www.qrpforum.de/index.php?page=Thread&threadID=6289

http://www.dl4jal.eu/kls/kls.html

http://www.dl4jal.eu/kls/bilder/klsbilder.html

Ich habe mich entschlossen dort mitzumachen. Die Platine wurde überarbeitet und kann sicher bald bestellt werden. Dann geht es auch hier weiter.

Posted in Kennlinienschreiber | Leave a comment

Faltbeam Teil6

Nun habe ich mich entschieden. Der Faltbeam bleibt so wie er vorgesehen war. Die 30m Quadschleife bleibt auch.

Der Faltbeam steht nun auf dem Kurbelmast, so wie er in den vorherigen Blogs zu sehen ist. Es wurde noch ein 1 m Rohr benutzt um den Faltbeam besser an dem Mast zu befestigen. Er steht deshalb in 7 m Höhe.

Es fehlt nur noch eine Steuerung für den Antennenrotor, damit ich den Rotor auch vom Shack im Wohnzimmer steuern kann. Leider hat der Antennenrotor kein Poti, so dass ich die Richtung, in der die Antenne steht, nicht so einfach feststellen kann.

Hexbeam 005 Hexbeam 007

Posted in Antennen | Leave a comment

Faltbeam Teil5

Hier noch das 6m Diagramm.

6m in 6m Höhe

Dann habe ich auch einmal 2m ausgemessen und siehe da, da geht auch was.

2m in 6m Höhe

Dann war ich auf unserem Vatertagsfieldday in Brubbach. Da hatte ich alle Möglichkeiten die Antenne auszuprobieren. Wir haben einen Kurbelmast aufgestellt und daran die Antenne befestigt.

DSCN0321 DSCN0339

Dann habe ich die Diagramme mit dem MiniVNA aufgenommen, sie entsprechen denen, wie ich sie bereits im Beitrag vorher gezeigt habe.

Nun wollte ich mal ausprobieren, wie es sich verhält, wenn ich einen Draht ganz außen einziehe und damit das 30m Band anpasse. Eine Hühnerleiter führt zu meinem Koppler und siehe da, das 30m Band lässt sich anpassen. Wir hören die Schwedenbaken ganz passabel. Fahren auch mal ein QSO. Es klappt. Sogar 40m geht auch noch, aber das war nicht das Ziel. Dafür habe ich eine andere Antenne. Auf dem Bild sieht man sehr schön die Selbstbauhühnerleiter.

DSCN0345

 

Aber was sagen nun die Diagramme für die Bänder?

20m mit 30m Schleife 17m mit 30m Schleife 15m mit 30m Schleife 12m mit 30m Schleife 10m mit 30m Schleife 6m mit 30m Schleife

Zum Ende des Fielddays habe ich die Schleife wieder entfernt. Nun gilt es zu überlegen was ich mache.

Ich denke die Bänder 20m bis 6m lassen sich noch anpassen. Wenn ich keine andere Lösung für 30 m finde, werde ich das so machen. Vorübergehend baue ich das mal bei mir im Garten auf. So habe ich die Möglichkeit ein wenig Erfahrung damit zu sammeln.

Außerdem hole ich mir mal die Meinung von Christian ein.

Posted in Antennen | Leave a comment

Faltbeam Teil 4

Alles ist ausgemessen und für gut befunden worden. Dann die Antenne mit einem MiniVNA ausgemessen. Selbst in einer Höhe von ca. 1.80 m ist alles im grünen Bereich.

 

Hexbeam 047 Hexbeam 048

Noch die Mantelwellensperre anbringen und dann hoch damit. Auf ca. 6m steht der Beam nun. Hier mal die Diagramme.

17m 15m 12m 10m 20m

 

Das reicht mir fürs Erste. Gleich probiere ich mal den Beam aus. Dann fehlt noch der Rotor und ein wenig an Höhe. Das ist dann der nächste Schritt.

 

Posted in Antennen | Kommentare deaktiviert für Faltbeam Teil 4